Menü +

Frage und Antwort: ATHEISMUS

ATHEISMUS

Fragen und Antwort : ATHEISMUS

Sind Theosophen oder Okkultisten ATHEISTEN?
-Analysiere den Begriff “ATHEIST”.
Es gibt drei verschiedene Analysen:

  1. Die Lehre, es gäbe keinen Gott,
  2. Der Unglaube an die Existenz eines Gottes oder JEGLICHER Regelmäßigkeit im Universum, der sich der Mensch bei Strafen anpassen muss.
  3. “Gottlosigkeit”,was bedeutet, wenn du nicht den Gott desjenigen, welchen die Definition gibt, akzeptierst, bist du ein “Atheist” und lebst ein “gottloses” Leben.

Das sind die drei Definitionen. ATHOEIbedeutet “…einer, der den etablierten GOTT des Staates oder die STAATSRELIGION nicht akzepiert”.
-Bedeutet das, dass sogar ARABER, die an einen anderen Gott als wir glauben, Atheisten sind?
-Ja. Für UNS oder diejenigen, die an einen christlichen Gott glauben, sind sie ATHEISTEN und durch diese Definition ist jeder THEOSOPH oder OKKULTIST ein Atheist. Oder: Wir glauben nicht daran, einen PERSÖNLICHEN GOTT anzubeten,aber wir wissen sehr wohl, dass es viele Götter oder ÜBERLEGENDE KRÄFTE im UNIVERSUM gibt, doch wir beten sie nicht an und darum führen wir sie nicht in Versuchung, Schundgötter wie jehovA zu werden.
-Warum nicht?
-Wei sie alle von EINER ÜBERLEGENEN MACHT abstammen.
-Warum betest du dann diese Macht nicht an?
Es ist das ABSOLUTE oder PARABRAHM – das für immer UNBEGREIFBARE. Wie kann man etwas verehren oder sich an etwas richten, von dem man nicht weiß, was es ist.
-Wie könnenwir dieses Etwas überhaupt erreichen?

  • Durch seine Emanation, von UNS erfahren als GESETZT oder DAS GÖTTLICHE GESETZT, nun wiedererweckt und enthüllt im BUCH DES LICHTS.
  • Gibt es so etwas wie einen INTELLIGENTEN AUFRICHTIGEN GOTT?
  • Nein. Die erste Ursache ist nicht von dieser noch begrenzten Natur, Sie ist jenseits MENSCHLICHER VORSTELLUNGSKRAFT. So haben wir Atheisten (Die WAHREN Atheisten und nicht diejenigen die behaupten, es gäbe überhabt keinen Gott)mehr Respekt für das EWIG UNERKLÄRBARE als du jemals für einen Gott hast.
  • Ist das EWIG UNERKLÄRBARE in ALLEM?
  • Natürlich, Paulus, der Apostel, wusste es bereits, als er sagte: “Darin (engl “in it”)
    leben wir und bewegen und dort ist unsere Wesenheit.” Er bezeichnet es als “ES”, nicht “ER” oder “SIE”, sondern “ES” (engl IT). DU bist Gott bzw, ein Gott im Werden. Das Ziel ist DIE AUFHEBUNG ALLER WAHRNEHMUNG UND EMPFINDUNG.